Intensiv-Kurs

Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung im Betrieb umsetzen


Seit 2013 fordert das Arbeitsschutzgesetz explizit die Ermittlung und Beurteilung der psychischen Belastung bei der Arbeit in der Gefährdungsbeurteilung. Aber wie läuft dieser Prozess ab und welche Belastungsfaktoren müssen dabei berücksichtigt werden? Ab wann sind denn Arbeitsschutzmaßnahmen erforderlich und wer entwickelt diese? Wie wird die Wirksamkeit dieser Maßnahmen bewertet?

Die Gefährdungsbeurteilung hat das Ziel, Unfälle und arbeitsbedingte (psychische) Gesundheitsgefahren vorzubeugen. Wir machen Sie in der Gefährdungsbeurteilung Psyche fit, damit Sie als betriebliche Akteurin bzw. Akteur aktiv an der Erreichung dieses Zieles mitwirken können.


Lernziele

Ziel der Veranstaltung ist es, Hintergrundinformationen rund um die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung zu vermitteln, konkrete Umsetzungshinweise zu geben und die Handlungskompetenz der Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu stärken. Am Ende der Qualifizierung sollen die betrieblichen Akteure in der Lage sein, am Prozess der GB Psyche mitzuwirken und diese voranzutreiben.

 

Seminarinhalte:

  • Gesetzliche und arbeitswissenschaftliche Grundlagen zur Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen
  • Arbeitswissenschaftliche Erkenntnisse zum Zusammenhang von psychischen Belastungen und Gesundheit
  • Gesetzlicher Auftrag der Gefährdungsbeurteilung
  • Die 7 Schritte der Gefährdungsbeurteilung Psyche: vom Aufbau von Strukturen bis zur Wirksamkeitskontrolle
  • Vorstellung möglicher Verfahren, Instrumente, Methoden und praktischen Übungen
  • Erfolgsfaktoren bei der Umsetzung: interne Öffentlichkeitsarbeit, betriebliche Akteurinnen und Akteure und ihre Aufgaben, Controlling von Maßnahmen, Beispiele guter Praxis
  • Verankerung der Gefährdungsbeurteilung im Betrieblichen Gesundheitsmanagement

 

Unsere didaktischen Methoden beziehen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aktiv mit ein und werden abwechslungsreich gestaltet. Im vorliegenden Praxisseminar werden Impulsvorträge, moderierte Diskussionen und Kleingruppenarbeiten angewendet.

Zielgruppen

Vor allem Führungskräfte, Personalvertreter und Teamleiter, aber auch andere betriebliche Akteure wie Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Betriebsräte, Betriebsärzte und BEM- / BGM-Beauftragte, können die Seminarinhalte unmittelbar in die betriebliche Praxis integrieren und die Gefährdungsbeurteilung in ihrem Betrieb besser umsetzen. Doch auch interessierte Betriebsangehörige ohne Entscheidungskompetenz profitieren im Rahmen ihrer Tätigkeiten von diesem Seminar und können die Umsetzung im Betrieb pro-aktiv unterstützen.


Preis und Onlinebuchung

zweitägiges Seminar à 8 Stunden
ab 1.399,00 € pro Person

Online Buchung: Semigator 1
(Bitte die Hinweise am Ende der Seite beachten)

Ansprechpartner

M.Sc. Tina Dauber

 +49 234 92231-15

tina.dauberayMhoiAv4O7xK2zEhIcrnbit-bochumde

Hinweise

Das Seminar kann auch als InHouse-Seminar gebucht werden. Neben der Kostenersparnis profitieren die Teilnehmer durch ein auf das Unternehmen zugeschnittenes Seminar.


Freistellung:
§ 37 (6) BetrVG § 42 (5) LPVG § 46 (6) BPersVG § 96 (4) SGB IX § 19 (3) MVG


*Bei Onlinebuchung kann eine Servicegebühr anfallen.