Neues Buch erschienen

Meldung vom

Nach ungefähr 4-jähriger Vorbereitungszeit ist nun das „EESUN-Buch“ mit dem Titel „What about the workers?“ erschienen.

 

Geschrieben und herausgegeben von MAARTEN VAN KLAVEREN, DENIS GREGORY, ASLAUG JOHANSEN, PER TENGBLAD und ROBERT SCHLEICHER
(Amsterdam/Oxford/Paris/Stockholm/Bochum: EESUN, 1. Mai 2020; 312 S.)

EESUN ist ein europäisches Netzwerk arbeitsorientierter Forschungs- und Beratungseinrichtungen. Das Netzwerk hat das Ziel, sowohl auf nationaler als auch auf europäischer Ebene durch Beratungen und Forschungsprojekte eine humane Gestaltung von Arbeit und Technik zu unterstützen und dabei inhaltlich von einem europäischen Austausch von Wissen und Erfahrungen zu profitieren.

Das Buch bietet einen umfassenden Überblick über den organisatorischen Wandel, der in den letzten 40 Jahren in der europäischen Arbeitswelt stattgefunden hat. "What about the Workers?"  beschreibt aus arbeitsorientierter Perspektive die Schlüsselelemente, die diesen Wandel vorangetrieben haben und die Art und Weise, wie sich Globalisierung, Privatisierung und neue Managementansätze auf die Arbeitsbeziehungen, die Beschäftigung und die Arbeitsqualität ausgewirkt haben. Die Autoren befassen sich auch mit den Auswirkungen des demografischen Wandels und wesentliche aktuelle Veränderungen in der Arbeitsorganisation, z.B. der „Gig Economy“ bis hin zu möglichen Entwicklungen, die durch die gegenwärtige „Corona-Pandemie“ ausgelöst bzw. verstärkt werden.

„What about the Workers?"  kann kostenlos von der Publikationsseite der WageIndicator-Stiftung heruntergeladen werden:

https://wageindicator.org/Wageindicatorfoundation/publications/2020/van-klaveren-m-gregory-d-johansen-a-tengblad-p-schleicher-r-2020-what-about-the-workers-forty-years-of-labour-consultancy-in-europe-amsterdam-oxford-paris-stockholm-bochum-eesun