Psychische Belastungen

© - INFINITY - Fotolia

Psychische Belastungen gewinnen in der heutigen Arbeitswelt eine zunehmende Bedeutung am gesamten Belastungsgeschehen: permanente Veränderungen, große Informationsmengen und Zeitdruck sind nur einige der zunehmenden Faktoren, die Beschäftigte und Führungskräfte überfordern. Fehlt es dann noch an kooperativer Unterstützung und eigenen Handlungsspielräumen, steigt das Risiko für gesundheitliche Beschwerden stark an.

Die Ermittlung und Beurteilung arbeitsbedingter psychischer Belastungen ist zudem Bestandteil der Gefährdungsbeurteilung nach Arbeitsschutzgesetz und Bildschirmarbeitsverordnung, also Pflicht des Arbeitgebers.

 

BIT e.V. verfügt seit 1998 über Erfahrungen bei der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen, z.B. mit dem

BAAM®-Verfahren zur Beurteilung von Arbeitsinhalten, Arbeitsorganisation, Mitarbeiterführung und Sozialen Beziehungen 

und dem speziell für Kleinbetriebe entwickelten

BBAP - Beurteilung von Belastungen aus Arbeitsprozessen

Kontakt: Robert SchleicherKerstin Pasucha, Jürgen Voß

 

 

Die Beurteilung psychischer Belastungen nutzt Mitarbeitern, Führungskräften und dem Unternehmen durch verbessertes Wohlbefinden, bessere Zusammenarbeit und reibungslose Abläufe.

BEM BGM Arbeit Gefährdungsbeurteilung Psychische Belastung Gesundheit Mitarbeiterbefragung Lernen Maschinensicherheit Alternsgerechte Arbeitsgestaltung Demografischer Wandel Wissenstransfer