Alter(n)sgerechte Arbeitsgestaltung

Auf Grund des demografischen Wandels wird es in Zukunft erforderlich sein, dass in den Betrieben aus wirtschaftlichen und sozialpolitischen Gründen ältere Menschen beschäftigt werden müssen.

Der Erhalt und die Förderung der Beschäftigungsfähigkeit älterer Mitarbeiter/innen erfordern eine Reihe unterschiedlicher Maßnahmen, mit denen die Arbeit alter(n)sgerecht und lernförderlich gestaltet werden kann.

Altersstrukturanalyse, Qualifikationsbedarfsanalyse und die alternssensible Gefährdungs- und Belastungsbeurteilung bilden die Grundlage für eine Arbeitsgestaltung, die die Beschäftigung älterer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen ermöglicht.

Wir unterstützen Sie darüber hinaus mit umfassenden arbeitswissenschaftlichen Fachkenntnissen bei konkreten Gestaltungsmaßnahmen, die die Gesundheit und Arbeitsfähigkeit aller Altersgruppen erhalten helfen.

Kontakt: Hans Szymanski, Andrea Lange, Tobias Berens


Ältere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben ihre Stärken - nutzen Sie diese durch eine entsprechende Arbeitsgestaltung.

BEM BGM Arbeit Gefährdungsbeurteilung Psychische Belastung Gesundheit Mitarbeiterbefragung Lernen Maschinensicherheit Alternsgerechte Arbeitsgestaltung Demografischer Wandel Wissenstransfer